Leimen: Rücksichtslose Autofahrerin baut Unfall

Einen Unfall mit rund 5.000 Euro verursachte am Dienstagmorgen eine rücksichtslose 31-jährige Autofahrerin auf der L 600 bei Lingenthal. Die Frau war kurz vor neun Uhr mit ihrem Mercedes in Richtung Lingenthal unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Lingenthal überholte sie trotz Gegenverkehrs eine 42-jährige Ford-Fahrerin. Ein entgegenkommender Autofahrer musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Während des Überholvorgangs stieß die Mercedes-Fahrerin gegen den Ford und drängte diesen nach rechts in den Grünstreifen und blieb 200 Meter weiter stehen. Die unter Schock stehende Ford-Fahrerin wurde von dem entgegenkommenden 63-jährigen Autofahrer, der als Rettungsassistent tätig ist, beruhigt und benötigte keine weitere ärztliche Hilfe. Kurz darauf erschien ein 40-jähriger Mann an der Unfallstelle und gab sich als Fahrer des Mercedes aus. Nach Angaben der anderen Unfallbeteiligten war jedoch eine Frau am Steuer gesessen war. Gegen die Fahrerin des Mercedes wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt, ihr Führerschein wurde einbehalten. Gegen den 40-jährigen, der als Beifahrer im Wagen gesessen war, wurden Ermittlungen wegen Vortäuschen einer Straftat eingeleitet. (Originalquelle: Polizeipräsidium Mannheim)