Lingenfeld: Bewaffneter Raubüberfall auf jungen Mann

Einen bewaffneten Raubüberfall musste ein 22-jähriger Mann am frühen Morgen in Lingenfeld über sich ergehen lassen. Nach Polizeiangaben hörte der junge Mann Geräusche an seiner Wohnungstür und rief laut, dass die Tür unverschlossen ist. Zwei mit Sturmhauben maskierte Männer stürmten in die Wohnung, bedrohten den jungen Mann mit einer Waffe und forderten Geld. Nachdem der junge Mann angab, kein Geld zu besitzen, gab einer der Täter einen Schuss neben dem Ohr des Opfers ab. Später stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte. Anschließend sind die Männer laut Polizei mit Hilfe einer dritten Person, die in einem dunklen SUV der Marke Honda wartete, geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen an Ohr, Bauch und Hand. Die Ermittlungen dauern an. (mj)