Lingenfeld: Messwerte nach Brand unbedenklich

Nach dem Großbrand waren die Messwerte der Luft heute unbedenklich. Dennoch sollte rußverschmutztes Wasser aus Zisternen oder Tonnen nicht zur Gartenbewässerung genutzt werden, teilt das Gesundheitsamt mit. Eigenes Obst und Gemüse sollte vor dem Verzehr gut gewaschen werden. Spielen und Baden im Freien sei problemlos, solange keine massive Verschmutzung zu erkennen sei. Die Verbandsgemeinde und die Ortsgemeinden werden alle Spielplätze besichtigen. Die Kreisverwaltung Germersheim wird den Angaben zufolge weiterhin Proben von den umliegenden Feldern auf Brandrückstände untersuchen. Mehr als 30 Stunden nach Brandausbruch gingen die Löscharbeiten in Lingenfeld gestern am späten Abend zuende. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. (mf)