Löwen: Attraktive Champions League-Gruppe

Die Rhein-Neckar Löwen treffen in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League Saison auf den amtierenden Champions League Sieger HC Vardar Skopje sowie den Rekordsieger FC Barcelona. Dies ergab die Auslosung am Freitagabend in Ljubljana. Die weiteren Gegner in der Vorrundengruppe A sind der kroatische Serienmeister RK Zagreb, der polnische Vizemeister Orlen Wisla Plock, der ungarische Vizemeister MOL-Pick Szeged, der französische Vizemeister HBC Nantes sowie der schwedische Meister IFK Kristianstad mit dem ehemaligen Löwen-Trainer Ola Lindgren. Die ersten sechs Team der Achtergruppe ziehen ins Achtelfinale der kommenden Champions League ein, der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale.

„Wir haben eine sehr attraktive Gruppe erwischt, mit Barcelona und Skopje treffen wir auf zwei Mannschaften der diesjährigen Endrunde in Köln. Beides sind absolute Spitzenclubs im europäischen Handball“, so Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen nach der Auslosung. Auch Geschäftsführerin Jennifer Kettemann war zufrieden. „Wir treffen schon in der Gruppenphase auf absolute Spitzenmannschaften, unsere Fans können sich auf tolle Spiele freuen“, so Kettemann. Die genaue Terminierung der Champions League Spiele wird in den kommenden Tagen umgesetzt, in Abstimmung mit den unterschiedlichen Ligaspielplänen und TV-Vorgaben. (wg)