Löwen: Deutlicher Sieg gegen St. Petersburg

St. Leon-Rot. Die Rhein-Neckar Löwen haben am Donnerstagabend in der VELUX EHF Champions League den zweiten Sieg in Folge gelandet: Im Sportzentrum Harres in St. Leon-Rot bezwangen die Badener den russischen Vizemeister HC St. Petersburg mit 31:17 (14:8) und kletterten damit in der Tabelle der Gruppe A auf den zweiten Platz hinter Veszprem. Bereits am zurückliegenden Samstag hatten die Löwen von ihrem Auftritt in Celje (28:25) die optimale Ausbeute mitgebracht. Vor 1863 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Harres avancierte Linksaußen Uwe Gensheimer mit sechs Treffern gegen die Mannen aus der Zarenstadt zum erfolgreichsten Werfer des Abends.

„Ein souveräner Erfolg, zwei Punkte, keine weiteren Verletzungen. Abhaken und weiter geht’s. Samstag wartet sicher ein anderes Kaliber auf uns“, meinte Löwen-Manager Thorsten Storm. Ein Sonderlob gab’s vom Manager und vom Trainer für Michel Abt, der seine vier Versuche allesamt verwandelte. „Und im Angriff und in der Abwehr hat er das sehr gut gemacht hat“, so Gudmundsson.Bereits am Samstag (19 Uhr) steht für die Löwen die nächste Partie in der DKB Handball-Bundesliga auf dem Programm. Dann gastieren die Badener  beim TuS N-Lübbecke. (Rhein-Neckar Löwen / wg)