London/Mannheim: Andreas Hofmann beendet Speerwurf-Finale auf Platz 8

Der Mannheimer Speerwerfer Andreas Hofmann belegte mit 83,98 Metern bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Finale den achten Platz. Als Nummer drei der Weltbestenliste nach London gereist, sei er „mit dieser Leistung nicht zufrieden“, grummelte der MTG-Athlet im ZDF-Interview. Weltmeister und damit erster Goldmedaillengewinner für das deutsche Team bei dieser WM wurde Johannes Vetter. Der 24 Jahre alte Offenburger Vetter kam am Samstagabend auf 89,89 Meter. Olympiasieger Röhler (Jena) beendete den Wettkampf als Vierter mit 88,26 Meter. Zweiter wurde der Tscheche Jakub Vadlejch mit 89,73 Metern. (dpa/wg)