Lorsch: Klosteranlage wird eröffnet

Nach drei Jahren Umbau wird das Unesco-Weltkulturerbe Kloster Lorsch wieder für Besucher geöffnet. Zu dem Festakt am heutigen Samstag um 16.00 Uhr wird auch Hessens Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (CDU) erwartet. Besucher der vor 1250 Jahren erstmals urkundlich erwähnten Anlage sollen sich nun besser vorstellen können, wie groß und majestätisch das bedeutende Reichskloster des Mittelalters war. Von der Anlage stehen heute nur noch wenige Gebäude. Deshalb sollen Mäuerchen als Begrenzung einstiger Gebäude einen Eindruck von früher vermitteln. Die Anlage wurde für mehr als zwölf Millionen Euro umgebaut und erweitert. Neu
ist auch ein drei Kilometer langer Rundweg. Wir haben die mit dem Kloster-Umbau verbundenen Neuerungen am Montag, 14.7., in RNF-Life vorgestellt. Sie finden den Beitrag in der Mediathek auf dieser Homepage. (rnf)