Ludwigshafen: 23 Feuerwehreinsätze wegen Unwetters

Ein Unwetter über Ludwigshafen rief am Abend die Freiwillige und die Berufsfeuerwehr der Stadt auf den Plan. Ab etwa 20:30 Uhr rückte sie zu am Ende 23 Einsätzen aus. Die Alarme gingen vor allem wegen vollgelaufener Keller ein. Der Stadtteil Niederfeld war besonders von dem Starkregen betroffen. Weitere Einsätze wegen Gasgeruchs sowie wegen eines Blitzeinschlags blieben laut einer Mitteilung der Feuerwehr ohne Folgen. 50 Helfer von Freiwilliger und Berufsfeuerwehr waren während des Unwetters im Stadtgebiet unterwegs. (rk)