Ludwigshafen: 48-Jähriger nach Badeunfall reanimiert

Nach einem Badeunfall am Samstagnachmittag in Ludwigshafen-Oppau musste ein 48-jähriger Mann aus Ludwigshafen reanimiert werden. Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Passantin von den beiden Begleitern des Verunglückten angesprochen und um Hilfe gebeten. Dieser sei im besagten Weiher schwimmen gegangen und plötzlich nicht mehr zu sehen gewesen. Eine Suche mit Kräften der Feuerwehr und durch Unterstützung des Rettungshubschraubers führte zur Bergung des leblosen Mannes. Er konnte erfolgreich durch den Notarzt reanimiert und in ein Ludwigshafener Krankenhaus gebracht werden. Warum es zu dem Unglücksfall kam, ist bislang unklar. Gegen die beiden Begleiter des Verunglückten wird wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung ermittelt. (wg)