Ludwigshafen: 48-Jähriger stirbt an Folgen eines Badeunfalls

Ein 48-jähriger Mann aus Ludwigshafen ist am Sonntagnachmittag an den Folgen eines Badeunfalls verstorben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, haben schwere Hirnschäden zum Tod des Mannes geführt. Er war am Samstag vor einer Woche beim Baden im Abelweiher untergegangen. Zwei Begleiter des Mannes hatten mit Hilfe einer Passantin einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst, in dessen Verlauf der 48-Jährige leblos geborgen wurde. Nachdem er vom Notarzt reanimiert werden konnte, kam er in kritischem Zustand in eine Ludwigshafener Klinik. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung gegen die beiden Begleiter.(mj)