Ludwigshafen: BASF erneut mit Gewinnsprung – Prognose angehoben

Der Chemieriese BASF hat im zweiten Quartal 2017 dank guter Geschäfte in den Sparten Öl und Gas sowie Chemikalien erneut einen Gewinnsprung verbucht und die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr angehoben. Von April bis Juni stieg der Jahresüberschuss um 37 Prozent auf 1,49 Milliarden Euro, wie die BASF SE mitteilte. Der Umsatz legte vor allem dank höherer Preise und Mengen um zwölf Prozent auf 16,3 Milliarden Euro zu. Für das Gesamtjahr erwartet BASF nun ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern (Ebit) und Sondereinflüssen (2016: 6,3 Milliarden Euro) von mindestens elf Prozent, bislang waren bis zu zehn Prozent erwartet worden. Der Umsatz (2016: 57,6 Milliarden Euro) soll weiter um mindestens sechs Prozent an wachsen. (dpa/asc)