Ludwigshafen: BASF meldet Gasaustritt

Am Morgen kam es nach Angaben der BASF in einem Betrieb im Werksteil Nord aus noch ungeklärter Ursache zum Ausfall einer Anlage. Dabei kam es, wie es heißt, kurzzeitig zu einer sichtbaren Emission nitroser Gase (NOx). Verletzt wurde offenbar niemand. Die Anlage ist abgestellt und der NOx-Austritt wurde gestoppt.
Die BASF-Umweltmesswagen waren innerhalb und außerhalb des Werksgeländes unterwegs und stellten den Angaben nach keine erhöhten Messwerte fest. Nitrose Gase sind Stickoxide. Beim direkten Einatmen sind sie giftig. Sie sind ein Nebenprodukt, das auch bei jeder Verbrennung entsteht. Die zuständigen Behörden sind informiert.