Ludwigshafen: BASF stellt neue Forschungsprojekte vor

Der Chemiekonzern BASF stellt heute aktuelle Forschungsprojekte vor. Dabei geht es unter anderem um das Design neuer Materialien, um Geräusche und Vibrationen zu vermeiden. Vorgestellt werden auch die Entwicklung von
Katalysatoren für saubere Fahrzeuge und Forschungen zu einem hitzestabilen Enzym für Tiernahrung. Zudem gibt der Konzern in Ludwigshafen Einblicke in neue Forschungsgebäude.
Die Entscheidung über eine Großinvestition in den USA hatte die BASF vor kurzem verschoben. Der Konzern verwies auf die „aktuelle Volatilität der Rohstoffpreise und das derzeitige wirtschaftliche Umfeld“. BASF erwägt den Bau einer Anlage zur Herstellung von Propylen auf Methan-Basis im texanischen Freeport. Es wäre die größte Einzelinvestition in der 150-jährigen Firmengeschichte. dpa/feh