Ludwigshafen: Beate Steeg soll Sozialdezernentin werden

In das Stühlerücken im Ludwigshafener Stadtvorstand kommt Bewegung. Die 59-jährige Beate Steeg soll Sozialdezernentin werden und am 1. Januar 2018 den dann ausscheidenden Wolfgang van Vliet beerben. Er wechselt als Nachfolger von Ernst Merkel an die Spitze der Ludwigshafener Wohnungsbaugesellschaft GAG.

Der SPD-Stadtverbandsausschuss nominierte Beate Steeg gestern Abend einstimmig als Nachfolgerin. Die SPD hat das Vorschlagsrecht für das Amt. Sie spricht sich damit für eine „Ludwigshafener Lösung“ bei der Kandidatensuche aus. Steeg habe in 39 Jahren beruflicher Tätigkeit innerhalb der Stadtverwaltung nachgewiesen, dass sie für die Stelle der Sozialdezernentin bestens geeignet sei, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Bereichsleiterin Steuerung im Sozialdezernat habe sie bereits in den zurückliegenden Jahren Führungsaufgaben übernommen und überzeugend ausgefüllt.

Der SPD-Findungskommission gehörten die zukünftige Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, die Fraktionsvorsitzende Heike Scharfenberger, die beiden amtierenden Dezernenten Dieter Feid und Wolfgang van Vliet sowie der Parteivorsitzende David Schneider an. Am 1. Dezember muss die SPD-Stadtverbandskonferenz über den Personalvorschlag entscheiden. (mho)