Ludwigshafen: Betriebsstörung bei der BASF

Wegen einer Störung bei der BASF in Ludwigshafen sprangen am Mittag mehrere Fackeln an. Dabei wurden Ruß und nitrose Gasen ausgestoßen. Die firmeneigenen Umweltmesswagen hätten innerhalb und außerhalb des Werksgeländes bisher keine erhöhten Messwerte festgestellt, teilt das Unternehmen mit. Ursache der Störung sei ein Druckabfall in der Stickstoffversorgung gewesen. Betroffene Betriebe drosselten den Verbrauch oder wurden heruntergefahren. Die überschüssigen Gase wurden über Fackeln verbrannt.