Ludwigshafen: Bus verunglückt, Fahrer aus Fenster geschleudert

Beim Unfall eines Reisebusses bei Ludwigshafen ist der Fahrer aus dem Fenster geschleudert und schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, verlor der 51-Jährige im Kreuz Rheingönheim in der Überleitung von der B9 zur B44 aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Rechtskurve prallte er mit dem Bus gegen die Leitplanke. Durch den Aufprall sei der vermutlich nicht angeschnallte Fahrer durch ein Seitenfenster aus dem Fahrzeug geschleudert worden, so die Polizei. Weitere Passagiere hätten sich nicht in dem Fahrzeug befunden. Den Schaden schätzten die Beamten auf 15.000 Euro. Verkehrsbehinderungen habe es nicht gegeben. Neben Rettungsdienst, Notarzt und zwei Fahrzeugen der Städtischen Feuerwehr Ludwigshafen war auch die Autobahnpolizei Ruchheim mit zwei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. (pol/rk)