Ludwigshafen: Chefin des BASF-Bereichs Ernährung bald im Vorstand

Eine Nachfolgerin von Margret Suckale im Vorstand des Chemieriesen BASF scheint nach Informationen der Zeitung „Die Rheinpfalz“ gefunden. Es wird dem Blatt zufolge die BASF-Managerin Saori Dubourg. Sie leitet seit Juni 2013 den Konzernbereich Ernährung und Gesundheit mit Sitz im südhessischen Lampertheim. Nach Angaben der Zeitung vom Mittwoch wird der Aufsichtsrat demnächst über Veränderungen im Vorstand entscheiden. Ein BASF-Sprecher sagte dazu: „Wir kommentieren das nicht.“ Suckale – die Arbeitsdirektorin des Chemieriesen – war nach dem verheerenden Explosionsunglück vom 17. Oktober mehrmals vor die Presse getreten und so etwas wie das Gesicht der BASF geworden. Sie hatte schon vor geraumer Zeit gesagt, dass sie ihren im Mai 2017 endenden Vertrag nicht verlängern will. Das Amt des Arbeitsdirektors wird laut „Rheinpfalz“ voraussichtlich Suckales Vorstandskollege Michael Heinz übernehmen. Er ist seit 2011 Vorstandsmitglied und unter anderem für Südamerika und Veredelungsprodukte zuständig. (dpa/lrs)