Ludwigshafen: Demo ohne Zwischenfälle

Friedlich verlief nach Polizeiangaben eine Demonstration in Ludwigshafen. Eine Gruppierung hatte zu dem Protestzug zum Thema „Gegen Missstände in der Flurstraße und Ludwigshafen“ gestern mittag in der Innenstadt aufgerufen. Die Flurstraße gilt als sozialer Brennpunkt in der Stadt. Wie die Polizei berichtet, begann die Versammlung mit fast eineinhalbstündiger Verspätung, weil die Organisatoren auf einen Lautsprecherwagen warten mussten. Nach der  Auftaktkundgebung auf dem Rathausplatz zogen etwa 60 Demonstranten über die genehmigte Strecke Jägerstraße und  Haveringallee zur Abschlusskundgebung auf den Europaplatz. Wie es heisst,  befanden sich unter den Demonstranten wenige Bewohner der Flurstraße sowie mehrere Personen aus dem Umfeld der Hooliganszene sowie laut Polizei namentlich bekannte Personen aus der rechten Szene. Zum Schutz der Versammlung waren starke Kräfte der Polizei und der Bereitschaftspolizei im Einsatz. Eine Gegenveranstaltung gab es nicht. Die Demo sei friedlich und ohne große Beachtung in der Bevölkerung verlaufen, heisst es abschließend im Polizeibericht. (mho)