Ludwigshafen: DRK Kreisverband Vorderpfalz plagen finanzielle Probleme

Der Kreisverband Vorderpfalz des Deutschen Roten Kreuzes ist in finanzielle Schieflage geraten. Er beantragte eigenen Angaben zu Folge beim Amtsgericht Ludwigshafen auf Grund von drohender Zahlungsunfähigkeit Gläubigerschutz. Wie es weiter heißt würde der Betrieb mit 238 Angestellten an den Standorten in Ludwigshafen, Neustadt, Frankenthal und Speyer aber ganz normal weitergeführt. Alle Einrichtungen und Leistungen blieben in den nächsten Monaten bestehen. Meldungen zu Folge soll ein privat betriebenes Patientenhotel am Ebertpark in Ludwigshafen den finanzielle Engpass ausgelöst haben. Erst 2011 wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt. Am Mittwoch wird der Kreisverband in einer Pressekonferenz dazu Stellung nehmen. Heute wollte er die Gerüchte um das Patientenhotel weder dementieren noch bestätigen.