Ludwigshafen: Einbrecher lässt eigenes Handy am Tatort liegen

Sein eigenes Mobiltelefon hat einen Einbrecher in Ludwigshafen überführt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, brach der Mann in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in ein unverschlossenes Auto ein. Der 23-Jährige entwendete Kopfhörer im Wert von 30 Euro, vergaß aber sein Mobiltelefon auf dem Fahrersitz. Das Telefon meldete er am Donnerstag bei der Polizei als gestohlen. Weil ein offener Haftbefehl gegen ihn bestand, wurde der Mann festgenommen. Er muss sich nun zusätzlich wegen Diebstahls und Vortäuschen einer Straftat rechtlich verantworten. (dpa/sab)