Ludwigshafen: Erna bleibt im Hack-Museum

Mittlerweile seien durch Spenden 90 Prozent des vereinbarten Kaufpreises zusammenkommen, teilt die Stadt Ludwigshafen. Damit ist der Verbleib des doppelseitig bemalten Gemäldes von Ernst Ludwig Kirchner im Wilhelm Hack Museum sicher. Die zweite Rate an die rechtmäßige Erbin könne jetzt gezahlt werden. Das Bild wurde während der Nazi-Zeit unrechtmäßig entwendet und sollte an die Erbin zurückgegeben werden. Mit ihr hat sich die Stadt jedoch darauf verständigt, das Bild zu günstigen Konditionen zu kaufen. Experten schätzen den Wert des Gemäldes auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. (mj)