Ludwigshafen: „Excelsior“-Hotel zwangsversteigert

Das „Excelsior“-Hotel in Ludwigshafen wechselt für 3,8 Millionen Euro den Besitzer. Das ist das Ergebnis der Zwangsversteigerung am Nachmittag im Amtsgericht. In einem Bieter-Duell erhielt die „Excelsior-Ludwigshafen-Grundstücks-GmbH“ den Zuschlag. Die Firma ist im Handelsregister Charlottenburg eingetragen und will das Hotel dem Vernehmen nach weiter betreiben. Wie es heisst, hat der bisherige Eigentümer Alain Neubert mit dem Käufer nichts zu tun. Die Zwangsversteigerung im Gerichtssaal stieß auf großes Interesse, letztlich schraubten aber nur zwei Bieter die Mindest-Forderung von 780 000 Euro nach oben. Das „Excelsior“-Hotel beim Ludwigshafener Hauptbahnhof wurde 1972/73 gebaut. Es verfügt über 164 Zimmer auf 18 Stockwerken. (rnf)