Ludwigshafen: Falscher Zebrastreifen

Einen Zebrastreifen haben Unbekannte in der Ludwigshafener Wollstraße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle auf die Straße gemalt. Nach Polizeiangaben sah er täuschend echt aus. Sie ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Denn laut Polizei können solche Markierungen zu gefährlichen Missverständnissen zwischen Autofahrern und Fußgängern führen, da für die Wagenlenker der vermeintliche Zebrastreifen aufgrund der fehlenden Beschilderung erst spät zu erkennen ist. Wie es weiter heisst, war ziemlich genau vor einem Jahr, im August 2014, an genau der selben Stelle ein Zebrastreifen auf die Fahrbahn gemalt worden. Die Farbehabe damals von der Fahrbahn gefräst werden müssen. (mho)