Ludwigshafen: Festival des deutschen Films

Das Festival des deutschen Films ist weiter auf Erfolgskurs: Laut Veranstalter kamen rund 65.000 Besucher zum Ausweichstandort in den Ludwigshafener Luitpoldhafen. Das Festival zog  in diesem Jahr so viele Besucher an wie noch nie. Bei der Finalgala  wurde gestern der Spielfilm „Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ von Regisseur Aaron Lehmann mit dem mit 50.000 Euro dotierten Filmkunstpreis geehrt. Das um acht Tage verlängerte Festival geht heute zu Ende. Wie die Veranstalter mitteilten, soll das Event auch im nächsten Jahr 18 Tage dauern.(tir)