Ludwigshafen: Gedenken an Altkanzler Kohl in seiner Heimatstadt

Mit einer Gedenkstunde hat der Stadtrat in Helmut Kohls Heimatstadt Ludwigshafen den verstorbenen Altkanzler gewürdigt. Bei der Sitzung am Montag sagte Oberbürgermeisterin Eva Lohse (CDU), Kohl sei ein großer Europäer, aber auch ein Sohn der Stadt Ludwigshafen gewesen. Mit der Wiedervereinigung und der Verankerung Deutschlands in einem starken Europa habe er dafür sorgen sollen, dass seine Kriegserlebnisse kommenden Generationen erspart blieben, sagte Lohse. Der Stadtrat gedachte Kohls in einer Schweigeminute. Am Freitag, dem Tag vor dem Trauerakt in Straßburg und der Beisetzung in Speyer, will sich die Stadt mit einem Gottesdienst von ihm verabschieden. Kohls politische Karriere hatte hier begonnen: Von 1960 bis 1969 war er Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat. Kohl starb am 14. Juni mit 87 Jahren in Ludwigshafen. (dpa/lrs) (Bild: Archiv)