Ludwigshafen: Innenstadt wegen Bombendrohung gesperrt – Anruferin ermittelt

Große Aufregung zur Mittagszeit in der Stadtmitte von Ludwigshafen: Eine Anruferin in der Leitstelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz drohte mit einer Bombenexplosion in einem Lebensmitteldiscounter in der Bahnhofstraße. Die Polizei ließ den Markt räumen und sperrte die umliegenden Straßen. Gegen 13:40 Uhr war der Einsatz beendet; die Sperrungen wurden wieder aufgehoben. Die Ermittlungen der Polizei hatten schnell zu der Anruferin geführt: Die 45-Jährige erwartet ein Strafverfahren wegen „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten“. Das Strafgesetzbuch sieht hierfür einen Strafrahmen vor, der von einer Geldstrafe bis zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren reichen kann. Das Motiv für ihren Anruf ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. (rk/pol)