Ludwigshafen: Maskierte Täter entkommen nach Raubüberfällen auf Supermärkte

Maskierte Täter sind nach Raubüberfällen auf zwei Supermärkte in Ludwigshafen entkommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, forderten zwei mit einer Pistole bewaffnete Täter am Samstagabend gegen 20 Uhr die Verkäuferin eines Supermarktes auf, Bargeld herauszugeben. Als sich die Frau weigerte, flüchteten die Täter ohne Beute.

Kurz darauf überfielen zwei ebenfalls maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Täter gegen 20.50 Uhr einen weiteren Supermarkt. Sie forderten Bargeld und schossen in die Luft. Anschließend flüchteten sie mit dem Geld, die Summe war zunächst unbekannt. Ob es sich bei beiden Überfällen um dieselben Täter handelte, war zunächst unklar. (lrs)