Ludwigshafen: Mit Streifenwagen Pferde getrieben

Zwei Polizisten haben sich in Ludwigshafen als moderne Cowboys bewährt. Sie trieben mit ihrem Streifenwagen und der Hilfe weiterer Kollegen zwei ausgebüxte Pferde in eine Sackgasse und hinderten diese dort auch mit der Gabe von Leckerli am
Fortlaufen. Die Pferdehalterin habe die beiden Tiere schließlich abgeholt, berichtete die Polizei am Dienstag. Die Beamten hatten bei ihrer Fahrt hinter den Pferden am Pfingstmontag das Blaulicht eingeschaltet, um andere Autofahrer zu warnen. Die Tiere hatten wohl während den Zaun ihrer Koppel beschädigt und so entwischen können.  (dpa/lrs)