Ludwigshafen: Ohne Handy keine Orientierung – Student verirrt sich auf Autobahn

Weil sein Handy keinen „Saft“ mehr hatte und ihm damit die Navigationshilfe abhandenkam, hat sich ein Mannheimer Student zu Fuß auf die A 650 Ludwigshafen-Bad Dürkheim verirrt. Eine von Verkehrsteilnehmern alarmierte Streife griff den leicht angetrunkenen 19-Jährigen am frühen Donnerstagmorgen auf, wie die Polizei mitteilte. Der Studienanfänger, der erst seit Kurzem in Mannheim wohnt, hatte in der Quadratestadt eine Party besucht und sich dann auf den Heimweg gemacht, wobei er sich von seinem Handy navigieren ließ. „Als der Akku des Gerätes schließlich erschöpft war, verlor der 19-Jährige die Orientierung und geriet über Umwege auf die Autobahn“, teilte die Polizei mit. Die Streife brachte ihn auf die Dienststelle. Dort wurde ihm ein Taxi gerufen, das ihn sicher nach Hause brachte. (dpa/lrs)