Ludwigshafen: Schlafende Jungs überfallen

Dreist, aber am Ende erfolglos! Von einem skrupellosen Einbrecher berichtet die Polizei in Ludwigshafen. Der 36jährige betrat den Angaben zufolge gestern gegen 9.40 Uhr ein Zimmer einer Jugendhilfeeinrichtung in der Industriestraße in Ludwigshafen-Friesenheim durch die offen stehende Tür. In dem Zimmer schliefen zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche. Der 36jährige schlug einem der Jugendlichen mehrfach ins Gesicht und forderte hierbei die Herausgabe von dessen Mobiltelefon und Bargeld. Im Anschluss griff der Täter den zweiten Jugendlichen an, indem er sich auf ihn kniete, ihm ebenfalls mit der Faust ins Gesicht schlug und die Herausgabe seines Mobiltelefons forderte. Beide Jugendliche schafften es schließlich, den Angriff abzuwehren und den Täter zu überwältigen. Sie hielten ihn bis zum Eintreffen der Beamten fest. Der Mann wurde festgenommen. Die Jugendlichen erlitten lediglich leichte Verletzungen. Zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei keine weiteren Angaben. (mho)