Ludwigshafen: Senior fährt mit Auto ins Gleisbett, verursacht Totalschaden – 87-Jähriger unverletzt

Ein 87-jähriger Mann ist am Sonntag Abend in Ludwigshafen ins Gleisbett der Straßenbahn gefahren. Dabei verursachte er an seinem Auto Totalschaden. Warum er aus Worms kommend in Höhe der Horst-Schork-Straße von der Fahrbahn abkam, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. Zunächst wollte er seinen Wagen noch selbst aus dem Gleisbett befreien und fuhr 200 Meter auf den Schienen entlang. Dabei erst entstanden die größten Schäden an dem Auto. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 7.000 Euro. Der Senior blieb unverletzt. (rk/pol)