Ludwigshafen: SPD und CDU fordern Erstattung von Krippen- und Hortbeiträgen während Streik

Die Ludwigshafener Verwaltung soll Krippen- und Hortbeiträge der Eltern erstatten, das fordern Sprecher der Fraktionen SPD und CDU. In der kommenden Sitzung des Jugendhilfeausschusses werden beide Fraktionen gemeinsam beantragen, dass die Verwaltung für die nicht erbrachten Leistungen während des Streiks der Erzieherinnen und Erzieher, die entsprechenden Krippen und Hortbeiträge an die betroffenen Eltern zurückzahlen soll. Wenn keine Leistungen erbracht wurden, sollen dafür auch keine Beiträge erhoben werden, daher sei es gerecht, wenn  die Stadt einen Teil ihrer streikbedingten Personalausgabeneinsparungen an die betroffenen Eltern weiter gibt, hieß es weiterhin. Kindergartenplätze sind in Rheinland-Pfalz kostenlos und fallen deswegen nicht unter die Forderung. (cag)