Ludwigshafen: Stinkbombe in Geschäft gezündet – Filiale evakuiert

Ein Unbekannter hat in einem Geschäft in Ludwigshafen eine sogenannte Stinkbombe geworfen. Er habe am Donnerstag in der Umkleide eine stark riechende Flüssigkeit vergossen, teilte die Polizei mit. Da die Beamten zunächst nicht wussten, ob es sich dabei um eine gefährliche Substanz handelt, wurde die Filiale in Oggersheim geräumt. Drei Mitarbeiter klagten über Kopfschmerzen, Übelkeit und Atembeschwerden. Die Feuerwehr gab schließlich Entwarnung. Die Polizei sprach von einer sogenannten Stinkbombe. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren mehrere Stunden im Einsatz. Gegen den Unbekannten wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. dpa/feh