Ludwigshafen: Studie: LU ist die frauenunfreundlichste Stadt Deutschlands

Ludwigshafen ist laut „Focus“ die am wenigsten frauenfreundliche Stadt in ganz Deutschland. Nirgendwo sonst ist das Verhältnis von Gleichstellung und Lebensqualität schlechter als in der Metropole am Rhein, wie eine Rangliste des Magazins unter den 77 größten deutschen Städten ergab.  Die frauenfreundlichste Stadt ist laut der Studie Dresden. Unter den besten zehn liegen fünf Städte im Osten. Für den „Focus“-Vergleich wurden Jobs und Karrierechancen, Einkommen und Qualifikation, Kriminalität sowie Spaß und Freizeit beurteilt. Besonders schlecht schneidet Ludwigshafen in puncto Kriminalität ab. 203 Frauen pro 10 000 Einwohnerinnen wurden im Jahr 2014 Opfer einer kriminellen Straftat – damit ist die Stadt Schlusslicht in Deutschland. Auch zeigten im Verhältnis zur Stadtgröße nirgendwo mehr Frauen eine Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung an. Schlimm sieht es auch beim Einkommen aus. Das Bruttomonatsgehalt der Frauen in Ludwigshafen lag 2013 im Schnitt bei 71,5 Prozent des Männergehalts – nur Ingolstadt, Erlangen und Stuttgart schneiden hierbei noch schlechter ab. Auch um die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt ist es nicht gut bestellt. Immerhin: Mit sechs Läden pro Quadratmeter lässt es sich recht gut einkaufen. (lrs/mj)