Ludwigshafen: TDI-Anlage der BASF wegen technischer Probleme heruntergefahren

Nachdem die TDI-Anlage auf dem Werksgelände der BASF in Ludwigshafen wegen technischer Probleme mit mehr als einem Jahr Verspätung in Betrieb genommen wurde, musste sie heute erneut wegen technischer Probleme heruntergefahren werden. Wie der Chemiekonzern mitteilt, werden alle betroffenen Anlagenteile in der geschlossenen Sicherheitskammer untersucht und gegebenenfalls ausgetauscht. TDI  ist ein wichtiger Ausgangsstoff für den Spezialkunststoff Polyurethan. Es wird zu einem großen Teil in der Möbelindustrie sowie in der Automobilindustrie eingesetzt. (mj)