Ludwigshafen: Vater schlägt zu Hilfe gerufenen Sanitäter bewusstlos

Ein 27-jähriger Mann hat in Ludwigshafen einen Rettungssanitäter bewusstlos geschlagen. Wie die Polizei mitteilt, rief der Mann den Rettungsdienst, weil sein fünfjähriger Sohn unter Atemnot litt. Der Vater habe dem 38-jährigen Sanitäter unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Daraufhin sei der Rettungshelfer bewusstlos zu Boden gestürzt. Der 27-Jährige habe danach den Rettungswagen traktiert und mehrere Dellen hineingeschlagen. Später sagte er der Polizei, er habe aufrund seiner Aufregung die Beherrschung verloren. Der Sanitäter erlitt laut Polizei eine Schwellung und eine Platzwunde im Gesicht. Der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige ist wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt worden. Der Vorfall ereignete sich am Montag. (lrs/mj)