Ludwigshafen: Verkehr nach Netzwerkstörung bei BASF zusammengebrochen

Nach einer Netzwerkstörung bei der BASF ist am Vormittag der Verkehr in Ludwigshafen zusammengebrochen. Ursache war nach BASF-Angaben eine fehlerhafte Netzwerkkomponente. Der Schaden konnte gegen 11.30 Uhr behoben werden. Wie die Polizei berichtet, konnten aufgrund der IT-Probleme bei dem Chemiekonzern ab 6.30 Uhr die LKW nur verzögert abgefertigt werden. Dadurch sei es zu Rückstaus gekommen, die sich auf den Verkehr im ganzen Stadtgebiet ausgewirkt hätten. Die Lastzüge wurden auf Ausweichparkplätze umgeleitet. Manche Autofahrer standen den Schilderungen einer Polizeisprecherin zufolge stundenlang im Stau. Die Feuerwehr verteilte Trinkwasser unter den Wartenden. Die Verkehrsstörungen hätten auch Staus auf der B9 und den Autobahnen A 6 und A 650 verursacht. Erst zur Mittagszeit normalisierte sich der Verkehr in der Stadt wieder. (mho)