Ludwigshafen: Vermisster Schüler löst Großalarm aus

Einen Großeinsatz der Polizei löste ein 10-jähriger Junge in Ludwigshafen aus. Wie die Polizei heute mitteilte, hatte seine Mutter ihn am Montag-Nachmittag als vermisst gemeldet, als er nach der Schule nicht nach Hause gekommen war. Zahlreiche Beamte hatten mit Spürhunden im ganzen Stadtgebiet und an seinen möglichen Anlaufstellen nach dem Kind gesucht. Erst heute Morgen dann die erlösende Nachricht für die Eltern. Die Polizei fand den Jungen an seiner Schule. Er gab an, wegen eines Streits mit den Eltern bei einem Schulfreund übernachtet zu haben. (mj)