Ludwigshafen: Zwei Verletzte nach Brand im Stadtteil Rheingönheim

Nach einem Brand in Ludwigshafen-Rheingönheim am späten Freitag Mittag kamen zwei Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Bewohner und einen Hund retteten die Feuerwehrleute mit der Drehleiter. Wie die Feuerwehr weiter mitteilt, verursachte vermutlich ein technischer Defekt den Brand im Keller eines Hauses im Hohen Weg. Wegen starker Rußniederschläge ist das Haus vorerst nicht bewohnbar. Der Einsatz der Feuerwehr war nach etwas mehr als zwei Stunden beendet. Zur Höhe des Schadens gibt es noch keine Schätzung. (rk)