Ludwigshafen/Speyer: Hintergründe zu Explosion im Vorgarten weiter unklar

Nach der Explosion im Vorgarten eines Speyerer Mehrfamilienhauses sind die Hintergründe weiter unklar. Zwar gebe es die Vermutung, dass ein bereits verstorbener Hausbewohner mit einem Hang zu Waffen zu Lebzeiten in dem Vorgarten explosive Stoffe versteckt haben könne, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Ludwigshafen. Das sei aber nicht gesichert und dürfe nicht als einziger Ansatz gelten. Die Ermittlungen dauern an. Zu der Explosion war es am Mittwoch gekommen, als der Mitarbeiter einer Gartenbaufirma mit einem Trennschleifer ein bei Baggerarbeiten im Garten entdecktes Plastikrohr mit explosiver Füllung zerschneiden wollte. Entschärfer des Landeskriminalamts entdeckten später zwei Plastikdosen mit Schwarzpulver und mehrere Päckchen mit Kleinkalibermunition. Der 32-jährige Arbeiter kam schwerverletzt ins Krankenhaus. (dpa/lrs)