Mainz/Ludwigshafen: Rheinland-Pfalz warnt per Handy-Nachricht vor Katastrophe

Als erstes Bundesland führt Rheinland-Pfalz ein flächendeckendes Katastrophen-Warnsystem für Mobiltelefone ein. Heute gibt Innenminister Lewentz den Startschuss.

(lrs) Mainz/Ludwigshafen. Als erstes Bundesland führt Rheinland-Pfalz ein flächendeckendes Katastrophen-Warnsystem für Mobiltelefone ein. Heute um 15:30 Uhr gibt Innenminister Roger Lewentz (SPD) in Mainz den offiziellen Startschuss. Wer sich beispielsweise in der Nähe eines Großbrandes oder eines Chemieunfalls befindet, bekommt von den jeweiligen Behörden eine Nachricht und Verhaltenshinweise auf sein Handy. Voraussetzung ist allerdings eine vorherige Anmeldung bei «Katwarn», wie das System genannt wird. Entwickelt wurde es vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme. Der Service ist für Handynutzer kostenlos.

In RNF Life stellen wir am Abend die App ausführlich vor.