Mannheim: 25.000 falsche Wahlbenachrichtigungen verschickt

Rund 25 000 Benachrichtigungen für die Bundestagswahl am 24. September sind in Mannheim mit falschen Angaben verschickt worden. 21 der 153 Wahlbezirke seien von der Panne betroffen, teilte eine Stadtsprecherin mit. Bei 14 Bezirken wurden Gebäude trotz rollstuhlgerechten Zugangs als nicht barrierefrei ausgewiesen. In sieben weiteren Fällen wurden Gebäude fälschlicherweise als rollstuhltauglich gekennzeichnet. Die Stadt hat den Fehler inzwischen behoben: Die Betroffenen wurden demnach angeschrieben und über die Zugangsmöglichkeiten informiert. In Mannheim sind etwa 197 000 Menschen wahlberechtigt.