Mannheim: 30.000 Euro Schaden und ein Verletzter bei Unfall in Käfertal

Insgesamt vier Fahrzeuge waren an einem Unfall im Mannheimer Stadtteil Käfertal beteiligt. Wie die Polizei mitteilt, kam ein 22-jähriger Autofahrer am Sonntagmittag auf regennasser Fahrbahn auf der Waldstraße ins Schleudern und prallte gegen einen bereits haltenden Wagen. Dieser wurde auf ein weiteres Auto geschoben. Ein nachfolgender Sprinterfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf. Der 47-jährige Transporterfahrer kam mit einem Schleudertrauma ins Krankenhaus. Zwei der PKW wurden abgeschleppt, den Schaden schätzt die Polizei auf 30.000 Euro. (mj)