Mannheim: Adler feiern Gruppensieg in der Champions League vor Rekordkulisse

Vor der Rekordkulisse der Eishockey-Champions-League von 9744 Zuschauern sind die Adler Mannheim als Gruppensieger in die nächste Runde eingezogen. Der deutsche Meister setzte sich am Samstag im letzten Vorrundenspiel gegen Vitkovice Ostrava nach dem Penaltyschießen mit 2:1 durch. Nach regulärer Spielzeit und torloser Verlängerung hatte es 1:1 (1:0, 0:0, 0:1) gestanden.

Philip Riefers brachte die Hausherren in der 15. Minute in Führung. Petr Kolouch (43.) glich für die Gäste aus Tschechien aus, die als Zweiter der Gruppe I ebenfalls weiter sind. Kai Hospelt schoss die Mannheimer im Penaltyschießen schließlich zum Sieg.

Zugang Marcel Goc durfte aufgrund der fehlenden Spiellizenz noch nicht mitwirken. Die Hin- und Rückspiele der ersten K.o.-Runde sind für den 22. September und 6. Oktober angesetzt. (lsw)