Mannheim: Adler geben Entwarnung bei verletzten Spielern

Nach der 1:5-Niederlage am Mittwoch in der Deutschen Eishockey Liga bei den Nürnberg Ice Tigers haben die Adler Mannheim am Freitag leichte Entwarnung bei vier verletzten Spielern gegeben. Bei den Blessuren von Mathieu Carle, Carlo Colaiacovo, Aaron Johnson und David Wolf habe das Team „Glück im Unglück“ gehabt, teilte der Verein mit.
Verteidiger Carle habe eine leichte Oberkörperverletzung erlitten, werde bei optimalem Heilungsverlauf jedoch am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückkehren. Auch Colaiacovo und Wolf hätten gute Chancen, am 7. Januar in Sinsheim beim Winter Game der DEL gegen die Schwenninger Wild Wings wieder dabei zu sein. Verteidiger Colaiacovo habe sich eine leichte Verletzung am Unterkörper zugezogen, Stürmer Wolf plage eine  Oberkörperverletzung.
Bei Verteidiger Johnson (ebenfalls Oberkörper) gingen die Teamärzte davon aus, dass er schon im ersten Heimspiel des neuen Jahres am Dienstag gegen Vizemeister Grizzlys Wolfsburg wieder auflaufen könne.(dpa)