Mannheim: Ältere Dame bei Handtaschenraub schwer verletzt

Am Donnerstag um 22:30 Uhr beobachtete ein Zeuge aus seiner Wohnung heraus einen Handtaschenraub und informierte sofort die Polizei. Eine 68-Jährige befand sich auf dem Gehweg in der Bismarckstraße in Höhe des Quadrats L 11. Plötzlich näherte sich ein bislang Unbekannter von hinten und entriss der Geschädigten gewaltsam die umgehängte Handtasche. Die Mannheimerin kam hierbei zu Fall, wobei sie schwere Verletzungen erlitt, welche vor Ort notärztlich versorgt wurden. Sie wurde stationär in einem Mannheimer Krankenhaus aufgenommen. Der Täter durchwühlte wenige Meter weiter die erbeutete Handtasche und den Geldbeutel, warf die Handtasche zu Boden und flüchtete dann zu Fuß in Richtung Innenstadt.
Er wird wie folgt beschrieben: Circa 25 – 30 Jahre alt, etwa 1, 75 m groß, kurze, schwarze Haare, sehr dunkle Hautfarbe, bekleidet mit einem hellblauen Langarmhemd und einer dunklen Hose.
Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen blieb erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich unter 0621 / 174 – 5555 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.(pol)