Mannheim: Anklage wegen Messerattacke auf Ehefrau

Die Mannheimer Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen einen 48jährigen wegen versuchten Totschlags. Der Mann soll im Januar seine von ihm getrennt lebende Ehefrau auf offener Straße geschlagen und mit einem Messer verletzt haben. Die ebenfalls 48jährige Frau erlitt schwere Verletzungen im Halsbereich. Da der Mann vorher angekündigt haben soll, dass er die Frau umbringen wollte, geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass er den Tod billigend in Kauf genommen habe. Wegen mehrerer Körperverletzungen ist der Mannheimer bereits vorbestraft. (feh)