Mannheim: Baden-Württembergischer Städtetag

Baden-Württembergs Städtetagspräsidentin Barbara Bosch fordert zur Integration der Flüchtlinge unbürokratische Hilfe vom Land. Die Programme des Landes müssten nach dem Kompromiss zur Finanzverteilung mit den Kommunen nun schnell in die Gänge kommen. „Die Förderung muss praxisnah und praktikabel sein“, sagte sie im Gespräch mit der Deutschen Presse Agentur. Vor der Hauptversammlung ihres Verbandes am kommenden Mittwoch in Mannheim äußerte sie „ein gewisses Unverständnis“ dafür, dass das Land den Kommunen nicht stärker entgegengekommen sei. „Nur damit die eine schwarze Null schreiben, müssen wir Kommunen mehr Schulden machen.“ (dpa/lsw)