Mannheim: Bei Rennen auf B 44 von Polizei gefilmt

Dumm gelaufen! – ein Rennen vor den Augen der Polizei lieferten sich am Montag kurz nach 10 Uhr der 53-jährige Fahrer eines 7er-BMW und der 24-jährige Fahrer eines Mercedes Coupe auf der B 44. Der Fahrer des Mercedes hatte das Videofahrzeug der Polizei überholt und setzte auch zum Überholen des davor fahrenden BMW an. Dessen Fahrer beschleunigte aber und mit teilweise über 180 km/h ging es Seite an Seite über die Bundesstraße in Richtung Mannheim, dahinter lief die Videokamera. Die beiden „Rennfahrer“ staunten schließlich nicht schlecht, als sie von der Polizei gestopptwurden. Abzüglich der Messtoleranz brachten es die beiden Fahrer im Mittel auf 150 bzw. 154 km/h oder übersetzt auf 160 bzw. 240 EUR Bußgeld, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei und einen Monat Fahrverbot. Wie sich herausstellte, hatte der BMW-Fahrer sich schon zuvor in Lampertheim durch den ständigen Spurwechsel über den Mercedesfahrer geärgert und wollte ihn deshalb nicht überholen lassen.(ots)