Mannheim: Betrunkene werfen Böller auf Polizeirevier

Drei betrunkene Männer attackierten am frühen Morgen das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt mit Böllern und beschädigten einen Schaukasten und eine Bodenfliese. Nach kurzer Flucht zu Fuß stellten Beamte die jungen Männer im Bereich des Marktplatzes. Die Überprüfung der 20- und 21-Jährigen ergab, dass sie mit Werten von 0,7 bis 1,6 Promille deutlich alkoholisiert waren. Politische Motive schloss das Staatsschutzdezernat der Krimialpolizei zunächst aus. Ob es sich bei dem verwendeten Feuerwerkskörper um einen sogenannten „Polenböller“ handelte, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (mj/pol)